Datenschutzerklärung

​

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite und möchten Sie mit dieser Erklärung kurz über die Erhebung anonymer und personen-

bezogener Daten informieren.

​

Anonyme Datenerhebung

Sie können unsere Webseite grundsätzlich besuchen, ohne uns mitzuteilen, wer Sie sind. Wir erheben auf unserer Seite keinerlei statistische Daten. Wir wissen weder wer sie sind oder von welchem Provider Sie uns besuchen. Sie bleiben als Nutzer vollkommen anonym.

​

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten

Wir erheben auf dieser Seite keinerlei Daten, somit werden auch keine Daten über Sie an irgendwen weitergegeben. Sollten Sie jedoch über Google oder eine andere Suchmaschine zu uns gefunden haben, sollte Ihnen bewusst sein, das Google, völlig unabhängig von unserer Webpräsenz, möglicherweise unsere Seite in ihr Datenprofil einträgt. Hierauf haben wir keinerlei Einfluss.

Weitere Datenverarbeitungen

Neben unserem Internetauftritt können Sie sich auch direkt an uns wenden. Hierbei unterscheidet sich unsere Datenverarbeitung nach der jeweiligen Zweckbindung Ihrer Kontaktaufnahme, über die wir Sie gemäß Art. 13 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) informieren:

​

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-DSGVO für die im Folgenden erläuterten Datenverarbeitungen ist die: 

StraSev UG (haftungsbeschränkt), Diekweg 16, 26160 Bad Zwischenahn, Tel: 04403-9100246, Fax: 04403-9100252, eMail: info(at) strasev.de, Web: www.strasev.de , Geschäftsführung: Jana-Alice Stratmann-Severin

​

Bei Fragen oder Beschwerden zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an:

Frank Severin, Datenschutzbeauftragter der StraSev UG, Tel: 0151-17516302, Mail: datenschutz@strasev.de

​

Erhebung und Verwendung Ihrer Daten

Der Umfang und die Art der Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten richtet sich danach, welche von uns evtl. angebotene Leistung Sie in Anspruch nehmen bzw. wie Sie zu uns Kontakt aufnehmen.

​

Kontaktanfrage per E-Mail

Ihre Kontaktanfrage per E-Mail wird von uns zur Beantwortung Ihres Anliegens genutzt (Rückkontakt oder Angebot). Unsere E-Mail-Systeme unterstützen die verschlüsselte Kommunikation per SSL-Technik (TLS 1.2 inkl. PFS). Die Übertragung Ihrer E-Mail kann somit grundsätzlich verschlüsselt erfolgen. Beachten Sie jedoch, dass die Verschlüsselung auch von der Konfiguration Ihres E-Mail-Programms abhängt und wir somit eine vollständige Datensicherheit für den Transportweg nicht gewährleisten können. Bei Informationen mit einem hohen Geheimhaltungsbedürfniss empfehlen wir Ihnen den Postweg.

Die Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. b und Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Erfüllung vor- & vertraglicher Maßnahmen und Einwilligung).

​

Datennutzung innerhalb einer Geschäftsbeziehung

Innerhalb einer Geschäftsbeziehung nutzen wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung unserer vertraglichen Vereinbarung und zur Erfüllung unserer Geschäftszwecke. 

Die Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. b, Art. 6 Abs. 1 lit. c und Art. 6 Abs. 1 lit. f  DSGVO (Erfüllung vor-& vertraglicher Maßnahmen, Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen und zur Wahrung unserer berechtigter Interessen).

​

Bewerbung per E-Mail

Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. andere offene Positionen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen. Ihre Bewerbung wird nach Eingang durch die Geschäftsführung gesichtet. Danach wird der weitere Ablauf abgestimmt. Es haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die diese für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen.

Speicherdauer

Daten von Bewerbenden werden im Falle einer Absage nach 6 Monaten gelöscht.

Sollten Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens den Zuschlag für eine Stelle erhalten haben, werden Ihre Daten in unser Personalinformationssystem überführt. 

Rechtsgrundlage(n) der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ist zulässig für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses, gem. § 26 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

​

Newsletter

Bei der Anmeldung zu unserem Newsletter müssen Sie uns Ihre E-Mailadresse mitteilen. Die Angabe Ihres Vor- und Nachnamen ist optional. Diese Angaben verwenden wir ausschließlich, um Ihnen den Newsletter zuzusenden bzw. diesen zu personalisieren. Der Newsletter enthält Informationen zu unseren Dienstleistungsgebieten.

Widerruf Ihrer Einwilligung

Eine Abmeldung ist jederzeit über den dafür vorgesehenen Link im Newsletter oder eine entsprechende Mitteilung an uns möglich. Mit der Abmeldung widersprechen Sie der Nutzung Ihrer E-Mailadresse und ggf. weiterer Daten zur Newsletterversendung.

Rechtsgrundlage(n) der Datenverarbeitung

Die Bestellung des Newsletters erfolgt durch Ihre persönliche Einwilligung, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Ihre Rechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

•    Recht auf Auskunft,

•    Recht auf Berichtigung oder Löschung,

•    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,

•    Recht auf Datenübertragbarkeit.

​

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. Die für uns unmittelbar zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen

​

Barbara Thiel

Prinzenstraße 5

30159 Hannover

​

Tel     +49 (0511) 120 45 00

Fax    +49 (0511) 120 45 99

email: poststelle@lfd.niedersachsen.de

​

Widerspruchs- und Widerrufsrecht

Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben. Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung (Rechtsgrundlage ist dann Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist, was von uns jeweils bei der Erläuterung der einzelnen Datenverarbeitungen und Funktionen auf unseren Webseiten weiter oben in dieser Datenschutzerklärung angesprochen wird. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

​

Kontaktmöglichkeiten bez. Ihrer Rechte

Zur Ausübung Ihrer Rechte können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen. Verwenden Sie dazu am besten folgende E-Mail-Adresse: datenschutz@strasev.de 

Sie können gerne auch eine der Kontaktmöglichkeiten in unserem Impressum verwenden.

​

Datensicherheit

Wir setzen zudem technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um anfallende oder erhobene personenbezogene Daten zu schützen, insbesondere gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung oder gegen den Angriff unberechtigter Personen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert. Die Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten wird dabei per SSL-Technik (https) verschlüsselt, um Zugriffe unberechtigter Dritter zu verhindern.