Öffentliches Verfahrensverzeichnis zum Datenschutz der 

StraSev UG (haftungsbeschränkt)

 

Gemäß § 4 g Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) hat der Beauftragte für den Datenschutz auf Antrag Jedermann in geeigneter Weise die in § 4 e BDSG festgelegten Angaben verfügbar zu machen. Dieser gesetzlichen Verpflichtung kommen wir hier unmittelbar nach und verzichten damit auf einen individuellen Antrag Ihrerseits.

 

 

1) Name der verantwortlichen Stelle

     StraSev UG (haftungsbeschränkt)

Diekweg 16

26160 Bad Zwischenahn

 

Telefon: (01 51) 175 163 00

Telefax: (0 44 03) 91 00 227

eMail: info(at)strasev.de

web: http://www.strasev.de

 

USt: DE305883767

SteuerNr: 69/200/33473

Finanzamt Westerstede

Zuständiges Register-Gericht: 

Amtsgericht Oldenburg

HRB 210939

 

2) Vertretung der verantwortlichen Stelle

Jana-A. Stratmann-Severin, Geschäftsführerin

 

3) Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder –nutzung

Das Geschäftsfeld der StraSev umfasst folgende Leistungen:

Kaufm. Dienstleistungen aller Art, vertriebliche Unternehmensberatung, ISO-Prozess-Unterstützung zur Erlangung/Erhaltung der 

Zertifizierung, Beratung im Rahmen des betrieblichen Datenschutzes, Unterstützung im Rahmen des Geldwäschegesetzes.

 

StraSev ist berechtigt, alle Geschäfte zu betreiben, die mit dem angegebenen Zweck mittelbar oder unmittelbar zusammenhängen.  

Eine Datenerhebung, -verarbeitung oder –nutzung erfolgt zur Ausübung der oben angegebenen Zwecke.

 

4) Beschreibung der betroffenen Personengruppe und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien

 

Es werden im wesentlichen zu folgenden Gruppen personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und genutzt, soweit es sich um natürliche 

Personen handelt und soweit diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke erforderlich sind: 

 

Kunden, Mitarbeiter, Auszubildende, Praktikanten, Bewerber, ehemalige Mitarbeiter,  Rentner, Angehörige, Lieferanten, Mieter, 

Geschäftspartner, Agenturen, Vermittler, Kontaktpersonen zu den vorgenannten Gruppen

 

Es werden im Wesentlichen folgende Arten von Daten bzw. Datenkategorien erhoben:

  • a)     Adress-, Kontakt- und Kommunikationsdaten
  • b)     Vertragsdaten
  • c)     Abrechnung-, Leistungs- und Bankdaten
  • d)     Daten zur Finanzbuchhaltung
  • e)     Daten zu Abwicklung und Kontrolle von Transaktionen
  • f)     Daten zur Personalverwaltung und -steuerung
  • g)       Daten zu Kontaktkoordination und Betreuungsinformation

 

5) Empfänger und Kategorien von Empfängern, denen die Daten übermittelt werden können

Öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften (z.B.  Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden), interne Stellen, die an 

der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind (Rechnungswesen, Personalverwaltung, Controlling,  Berufsbildung), 

externe Stellen gemäß §11 BDSG zur  Abwicklung der Verarbeitung der Daten in unserem Auftrag (z.B. Steuerberater). Weitere externe 

Stellen, wie  z.B. Kreditinstitute (aufgrund von Gehaltszahlungen und Lieferantenrechnungen), gruppenzugehörige Unternehmen oder 

andere externe Stellen zur Erfüllung der oben genannten Zwecke soweit der Betroffene seine schriftliche  Einwilligung erklärt hat,  

dies zur  Vertragserfüllung erforderlich oder eine Übermittlung aus überwiegend berechtigtem  Interesse zulässig ist.

 

6) Regelfristen für die Löschung von Daten

 

Die Aufbewahrungsfristen der Daten sind gesetzlich geregelt. Nach Ablauf der Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht.  Sofern Daten hiervon nicht betroffen sind, werden sie gelöscht, wenn die unter Punkt 3. genannten Zwecke wegfallen.

 

7) Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten

 Eine Übermittlung von Daten an Drittstaaten ist nicht geplant.

 

8) Allgemeine Beschreibung, 

 

    die es ermöglicht, vorläufig zu beurteilen, ob die Maßnahmen nach § 9 BDSG zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung

    angemessen erfolgt.  StraSev setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um durch sie verwaltete Daten gegen 

    zufällige Manipulation, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter     Personen zu schützen.  Die Sicherheitsmaßnahmen 

    werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.